Fernsehtipp und Leseempfehlung

Heute Abend um 21 Uhr berichtet das Magazin “kontrovers” des Bayerischen Fernsehens über die umstrittene Befragung des Zeugen Sattler. In der Süddeutschen Zeitung werden schwere Vorwürfe gegen den CSU- Abgeordneten Reichhart erhoben, der Sattler mit einem falschen Vorhalt attackiert hatte.

3 thoughts on “Fernsehtipp und Leseempfehlung

  1. Das klingt schon besser, als die Berichte in der gefälligen Presse, der Zeuge hätte seine Vorwürfe zurück genommen: Die Interessen der CSU und der eifrigen Medien scheinen hoch, die Sache niedrig zu halten!

  2. Der BR hat nun „nachgehakt“. Im Interview gibt der stellvertretende Vorsitzende des Untersuchungsausschusses der SPD, Franz Schindler (hüstelnd, sich räuspernd)– nachdem er mit dem Inhalt des Durchsuchungsbeschlusses konfrontiert wird, zu, dass nicht nur sein verbales Verhalten, sondern auch der an Sattler gerichtete Vorwurf „nicht korrekt war“.

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/schottdorf-laboraffaere-nachgehakt-100.html

    Mittlerweile hat Peter Gauweiler sein Mandat niedergelegt.

    Unterdessen sorgt ein neu aufgetauchter Aktenvermerk aus den Ausschuss-Unterlagen für Aufregung. Aus diesem geht hervor, dass die Staatsanwaltschaft Augsburg im Jahr 2009 Schottdorf einen Deal angeboten hatte. Die Anklagebehörde wollte ein Ermittlungsverfahren wegen Abrechnungs- und Sozialversicherungsbetrugs gegen die Zahlung von drei Millionen Euro einstellen.
    Diese Absprache hatte offenbar Gauweiler für Schottdorf ausgehandelt. Doch das Landgericht Augsburg blockte ab. In der Begründung bezeichnete die 9. Strafkammer eine Verfahrens-Einstellung als “grundsätzlich unverhältnismäßig” und die drei Millionen als “lächerlich”. Letztlich wurde Anklage erhoben, doch der Prozess steht bis heute aus.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/laboraffaere-in-augsburg-gauweiler-nicht-mehr-anwalt-von-schottdorf-1.2400810

    Welche Informationen bietet uns das Netz noch?:

    Ach ja – beim SPD-Abgeordneten Harald Güller, sitzt Karsten Lendke als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Abgeordnetenbüro. Karsten Lendke war von 11/07-03/08 Mitarbeiter der Geschäftsleitung der Fa. Syscomp Biochemische Dienstleistungen GmbH.

    https://www.xing.com/profile/Karsten_Lentge

    Na wem gehört diese Firma: Gabriele Schottdorf

    http://www.syscomp.de/impressum/impress.php

    Die Firma Syscomp Biochemical GmbH hat noch andere Verbindungen, nämlich zur Syscomp Shipping Ltd., die in den Häfen St. Johns und Antigua registriert ist. Diese erwarb im Juli 1992 die 51 m Yacht „Sedna IV“, einen Drei-Mast Schoner. Vorheriger Eigentümer der Yacht war – wer wohl? – Dr. Bernd Schottdorf (Mai 1991).

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sedna_IV

    1. Was heisst “neu aufgetauchter Aktenvermerk”?
      Nach meiner Information wurde die Entscheidung des Gerichts im Untersuchungsauschuss verlesen.
      Das neue Auftauchen kann sich somit nur auf die Erinnerungsleistung des oder der JournalistInnen beziehen.
      Erfreulich ist, dass sich Herr Dr. Dürr besser erinnert und das auch noch im Blog veröffentlicht. Vielen Dank 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s