Ankündigung 29. und 30. Sitzung des UA Labor

Am Montag, den 26.10.2015 ab 14 Uhr und am Dienstag, den 27.10.2015 ab 9 Uhr erwarten uns wieder spannende Aussagen im Untersuchungsausschuss “Labor”. Am Montag kommt der ehemalige Leiter der Wirtschaftsabteilung der Staatsanwaltschaft Augsburg. Diese hatte letztendlich alle Verfahren im Zusammenhang mit Abrechnungsbetrug bei Speziallaborleistungen eingestellt. Außerdem muss zum ersten Mal ein ehemaliges Mitglied der Generalstaatsanwaltschaft München dazu Stellung nehmen, wie es sein konnte, dass zwei Staatsanwaltschaften im gleichen Bezirk in zwei völlig unterschiedliche Richtungen liefen.  Am Dienstag sagt Reinhard Nemetz, ehemaliger Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Augsburg, aus.

Verfolgen Sie @GrueneLandtagBY und @SeppDuerr auf Twitter, um während der Sitzung auf dem Laufenden zu bleiben.

Advertisements

3 thoughts on “Ankündigung 29. und 30. Sitzung des UA Labor

  1. Solange im UA, im laufenden Prozess, in den Medien und auf diesem Blog mit eiserner Konsequenz an einer für jedermann augenscheinlich falschen/unwahren Sachverhalts-darstellung festgehalten wird darf man nicht erwarten, dass ausgerechnet die Beteilig- ten nach Jahren die Wahrheit einräumen:

    Es ist selbstverständlich überaus schlüssig, plausibel und nachvollziehbar, dass Sch.
    im PKV-Bereich seinen Kunden/Ärzten bis zu € 500 Mio.Rabatte gewährt und zeitgleich im GKV-Bereich dann “Scheinärzte” einsetzt um dadurch dann lumpige, jämmerliche
    € 12 Mio.Honorarkürzungen zu umgehen.!?

    1. Der ehemalige Leiter der StA Augsburg Nemetz hat ebenfalls falsch ausgesagt und u.a. auch OStA HAL Weith, der doch eigentlich gestern auf der Zeugenliste stand, kann und sollte dies auch bestätigen.

  2. Hingegen gab der Leiter der Strafabtlg. im Justizministerium, Seitz, lt. BR offen zu, wie nunmehr Kosten zu sparen sind: keine überflüssigen Untersuchungen. Das schaut im Krankheitsfall so aus, leicht als Krebs erkennbares Blutbild keiner Differentialdiagnose zuzuführen. Da müssen wir uns nicht wundern, dass zunehmend mehr Menschen an (zu spät erkanntem) Krebs versterben. Von einer Ärztin – also ganz im Sinne von Seitz – so praktiziert, die nun Laborbefunde nicht anonym von “Labor Augsburg” bezieht, sondern von einer Laborgemeinschaft…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s